PROVISIONSFREI: Schmuckstück unweit der Händelstadt
Verkauft

Leistungsbilanz pro Immobilie

preistreue
Erreichte Interessenten:
6100
preistreue
Besuche 3D-Rundgang:
1000
preistreue
Vermarktungsdauer in Tagen:
14
preistreue
Preistreue in %:
115

PROVISIONSFREI: Schmuckstück unweit der Händelstadt

Haus in 06193 Löbejün

Baujahr2018
Wohnfläche116 m²
Grundstücksfläche768 m²
Zimmer4.50
Schlafzimmer2.00

+++ Bei Interesse bitten wir um Ihre Nachricht über das Kontaktformular. +++


In begehrter Siedlungsrandlage der Ortschaft Löbejün liegt dieser Einfamilienhaus-Neubau von 2018, unweit des örtlichen Sportplatzes. Das schicke Wohnhaus gliedert sich im Erdgeschoss in die Küche, Wohnzimmer mit Terrassenausgang, Gäste-Bad (WC, Waschtisch) sowie den großen Hauswirtschaftsraum mit allen Objektanschlüssen. Im Obergeschoss findet man das geräumige Vollbad (Fenster, Dusche, Wanne, WC, Waschtisch) sowie 2 weitere Schlafräume und das Arbeitszimmer.


Einzugsfertig wartet das Wohnhaus auf seinen neuen Besitzer, den Restarbeiten lediglich in der Fertigstellung der Außenanlage erwarten.


✔️ virtuelle Online-Besichtigung

✔️ Siedlungs-Randlage

✔️ ansprechender Neubau von 2018

✔️ moderne Wärmepumpe

✔️ Fußbodenheizung in allen Räumen


+++ Bei Interesse bitten wir um Ihre Nachricht über das Kontaktformular. +++


Kontaktdaten

Name
Herr Christian Sporbert
Firma
HS Immobilienberatungs GmbH
Adresse
Fritz-Haber-Straße 9
06217 Merseburg
11061

Lagebeschreibung

Position

Im naturgrünen Aue-Gebiet der Saale befindet sich Löbejün als Ortsteil der Stadt Wettin-Löbejün ca. 15 km nördlich der Großstadt Halle in bergigem Gelände, deren höchste Erhebung der Petersberg ist, welcher mit Bismarckturm und Kloster besondere Sehenswürdigkeiten hervor bringt.

Die Altstadt Löbejüns präsentiert sich mit ihren engen und teils sehr steilen Gassen in einem sehr ursprünglichen Charakter. Besonders auffällig sind das Hallesche Tor und erhaltene Teile der Stadtmauer, wie auch der Loßplatz mit der dort beginnenden treppenartigen Gasse.
In Löbejün wird Porphyr abgebaut, der zum einen als Schotter für den Straßenbau verwendet wird, zum anderen aber in individueller Form und Größe anderweitig verbaut wird, wovon nicht zuletzt die Stadtmauer, das Hallesche Tor und andere Gebäude der Stadt zeugen.

Sehr schnell erreicht man die Autobahn A14 als infrastrukturelle Hauptachse; nach Norden in Richtung Bernburg und Magdeburg sowie nach Süden zur Großstadt Halle (Saale).