PROVISIONSFREI: Gepflegte Eigentumswohnung in der "Frohen Zukunft"
Verkauft

Leistungsbilanz pro Immobilie

preistreue
Erreichte Interessenten:
5200
preistreue
Besuche 3D-Rundgang:
350
preistreue
Vermarktungsdauer in Tagen:
4
preistreue
Preistreue in %:
100

PROVISIONSFREI: Gepflegte Eigentumswohnung in der "Frohen Zukunft"

Wohnung in 06118 Halle (Saale)

Baujahr1960
Wohnfläche60 m²
Zimmer3.00

Im Stadtteil „Frohe Zukunft“ befindet sich die Wohnanlage direkt angrenzend an eine Kleingartenanlage, unweit der Nahverkehrsanschlüsse um die Dessauer Brücke. Die gepflegte Wohnung war bis zuletzt eigengenutzt und verfügt über einen Balkon und einen zugewiesenen PKW-Stellplatz.


✔️ virtuelle Online-Besichtigung

✔️ öffentlicher Nahverkehr schnell erreichbar

✔️ zwischen Kleingartenverein und B100 gelegen

✔️ umfassend saniert 90-er Jahre, Bad ca. 2004 saniert

✔️ Stellplatz, Balkon, Gegensprechanlage


+++ Bei Interesse bitten wir um Ihre Nachricht über das Kontaktformular. +++


Kontaktdaten

Name
Frau Christin Höpfner
Firma
HS Immobilienberatungs GmbH
Adresse
Fritz-Haber-Straße 9
06217 Merseburg
25385

Lagebeschreibung

Position

Die Händelstadt Halle/Saale ist mit ca. 240.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt Sachsen-Anhalts, auch wenn dieser Wettbewerb jährlich im engen Wettstreit mit Landeshauptstadt Magdeburg neu ausgetragen wird. Die Universitätsstadt Halle bildet mit dem benachbarten Leipzig ein wichtiges Zentrum der Metropolregion Halle-Leipzig für Wirtschaft, Bildung und Kultur. Als Bildungsstandort etablierte sich Halle (Saale) bereits im 17.Jahrhundert durch die Gründung der Universität Halle und der Franckeschen Stiftungen, welche Weltruhm erlangten. So gilt die Martin-Luther-Universität als eine der wichtigsten und ältesten Universitäten in ganz Deutschland.
Eine weitere wichtige Hochschule und von internationalem Renommee ist die Design- und Kunsthochschule „Burg Giebichenstein“, welche in gleichnamiger historischen Burganlage beheimatet ist. Weiterhin befindet sich in Halle die „Leopoldina“, die Nationale Akademie der Wissenschaften, als bedeutender Forschungsstandort. Neben zahlreichen Sport- und Freizeiteinrichtungen bildet die Saale, welche die Stadt physisch in zwei Teile untergliedert und gleichzeitig das Zentrum der Naherholungszone „Peißnitzinsel“ bildet, die Möglichkeit für Bootsausflüge, Radtouren und Wanderungen.

Der Stadtteil "Frohe Zukunft" befindet sich im Stadtbezirk Nord der Saalestadt und zählt ca. 3.200 Einwohner.
Das Viertel wird von der Straßenbahnlinie 1 erschlossen, welche die Frohe Zukunft direkt mit der Altstadt verbindet. Des Weiteren gibt es die Buslinie 25, die den Norden des Stadtviertels mit den angrenzenden Vierteln bis nach Tornau und Seeben verbindet. Über die Bundesstraße 100, die das Viertel im Süden tangiert, gelangt zügig zu den Autobahnen A14 und A9.