Der Leitzins steigt…

Inflation, Krieg, Corona: seit Jahren begleiten uns weltweite Erscheinungen, die einen direkten Einfluss auf unser aller Leben und die ökonomische Situation in unserem Land haben. Um dem stetigen Preisverfall entgegen zu wirken, entschließt die Europäische Zentralbank nach vielen Jahren der Niedrigzinsphase nunmehr schrittweise Erhöhungen des Leitzins‚.

Die Folge der Zinserhöhung am Immobilienmarkt ist recht logisch und klar zu sehen. Weniger Menschen können oder wollen sich eine Finanzierungsrate leisten. Das führt unweigerlich dazu, dass Zielgruppen schrumpfen.

Nichtsdestotrotz führen solche Marktveränderungen zu Chancen und Risiken für Käufer und Verkäufer.

Wir finden den passende Käufer/Mieter für Ihre Immobilie - HS Immobilienberatung

Was bedeutet das für Käufer?

Ganz pauschal behauptet, bedeuten höhere Zinsen natürlich auch höhere Raten für eine Finanzierung, allerdings lohnt sich speziell für potentielle Immobilienkäufer ein Blick in die Tiefe.

Ein Zinsanstieg am Immobilienmarkt geht in der Regel mit einem Preisverfall einher. Das heißt, die Zeiten des Wettbietens um ein Standardobjekt sind  vorbei, da die eigene Konkurrenz – nämlich andere finanzstarke Kaufinteressenten – schlichtweg nicht mehr Teilnehmer am Markt sind. Kaufinteressenten, die dann auch noch ein gutes Eigenkapitalpolster mitbringen, sind erst recht weiterhin gut aufgestellt, um den Wunsch nach dem Traumhaus nicht einstellen zu müssen.

Die größte Chance beim Kauf einer Immobilie besteht also in den Folgen der Zinserhöhung, nämlich in sinkenden Kaufpreisen und einem geringeren Wettbewerb um ein und dasselbe Haus.

Sie wünschen eine Potenzialanalyse Ihrer Bonität zur aktuellen Marktsituation? Dann nutzen Sie sich einfach unseren Finanzierungsrechner Volksbank Halle. Unter www.grundstücksmarktbericht.de konnten wir den ersten Marktbericht für die Region Halle (Saale) veröffentlichen. Außerdem finden Sie alle Informationen und den vollständigen Bericht mit über 30 Seiten völlig kostenlos zum Download im Blog-Beitrag „Grundstücksmarktbericht“.

Was bedeutet das für Verkäufer?

Durch den Zinsanstieg stehen sowohl für das privatgenutzte Einfamilienhaus als auch für die private Verkäuferin einer Eigentumswohnung plötzlich deutlich weniger Kaufinteressenten bereit. Noch vor Monaten standen nach Jahren des Niedrigzinses potentielle Käufer regelrecht Schlange und entfachten einen Wettbewerb, was zu unaufhörlichen (und ungesunden) Preisanstiegen führte.

Doch auch für Eigentümer einer Immobilie, die diese nun verkaufen möchten, bietet die Marktveränderung eine echte Chance!

Wo vor einigen Monaten irgendein Käufer aus dem Bekanntenkreis oder der Nachbarschaft des privaten Verkäufers recht schnell gefunden war, gestaltet sich dies nun deutlich schwieriger. Dass diese Herangehensweise nicht immer die beste war, hat sich dann meist gezeigt, wenn es ernst wurde: nämlich bei der Besichtigung mit Sachverständigen, bei der Finanzierungsanfrage oder der Gestaltung der Kaufvertragsinhalte. Der Ärger war dann hinterher erfahrungsgemäß dort am größten, wo zu Beginn die meiste Einigkeit bestand. Beispiele hierfür gibt es unzählige.

Infolge des Zinsanstieges ist vielen Eigentümern klar, dass der vermeintlich einfache Verkauf der eigenen Immobilie nun nicht mehr so leichtfertig vonstatten gehen kann. Die Chance liegt nun darin, sich direkt an einen echten Profi zu wenden, ohne sein eigenes Haus vorher am Markt „verbrannt“ zu haben.

Ein Immobilienprofi führt mit Ihnen eine ernsthafte Potenzial-Analyse unter Berücksichtigung der aktuellen Marktgegebenheiten, der Lage und vor allem der Nachfragesituation durch. Zinsanstieg hin oder her, nicht zu unterschätzen ist, dass sich durch die Marktveränderung Zielgruppen um so mehr zuspitzen. Das heißt, für gewisse Immobilien wird es sogar zu einem Nachfrageanstieg kommen, welcher ebenfalls durch einen korrekt angepassten Angebotspreis berücksichtigt werden sollte.

Sie sind Immobilieneigentümer und möchten ein Gespräch über ein funktionierendes Vermarktungskonzept zu Ihrer Immobilie? Dann melden Sie sich einfach bei uns über unser Eigentümerformular.